Grilleau

Grilleau
Um den Befürwortern der Sanktionen vor Augen zu führen, in welchem geistigen Umfeld sie sich bewegen – schließlich ist selbst das Regierungsmotto von CDU und CSU- "sozial ist, was Arbeit schafft" – der nationalistischen Propaganda entlehnt, wo es hieß: – "Sozial ist, wer Arbeit schafft" – nachstehend Zitate von der sogenannten Leistungselite, die aufzeigen, wie die heutige Diskriminierung der Erwerbslosen nach dem SGB II vonstattengeht, die im Übrigen in keinster Weise von der Diskriminierung der Erwerbslosen im Dritten Reich sich unterscheidet. Zum Vergleich verweise ich auf die Gestapo-Aktion gegen sog. Arbeitsscheue hin, die auf einen Erlass des Reichsführers SS, Heinrich Himmler vom 26.1.1938 zurückging. http://grilleau.blogspot.de/2016/02/hartz-iv-und-die-strukturelle-gewalt.html

Sonntag, 19. Juli 2015

Die kleinen Mann hat man gehängt, die Großen sind Bundesverfassungsrichter in der BRD geworden

Der Geldadel ist es, der den Boden für Mord und Totschlag immer wieder aufs Neue vorbereitet, die diesen Geist in Volkes Seele transportieren. Der Arbeiter vollkommen überfordert von der geschliffenen und hinterhältigen Rhetorik, die er nur noch abzunicken vermag. Wer stellt sich denn als einfache Putzfrau einem ach so gebildeten Akademiker in den Weg? Verspottet wird sie, wenn sie das tut, ausgelacht, an den Pranger gestellt - um ihre Dummheit den Wölfen zum Fraß vorzuwerfen - das ist die Realität. Diese sich intellektuell nennende Upperclass mitsamt ihren Heerscharen von Soziologen, Ökologen usw. erklären dem Michel auf der Straße, welche die richtige Wahrheit ist - nämlich Ihrige - das ist unser Schicksal! So züchten sie sich die Kettenhunde, die für sie die Öfen wieder füllen - das preußisch wilhelminische Schulsystem erledigt den Rest. Wenn die ganze Chose wieder vorbei ist, kommt sie aus den Löchern gekrochen und der Schuldige - ist dann die Putzfrau, der Rest wird reingewaschen - und kommt in die alten Positionen.


Den Nazijuristen und Sonderstaasanwalt des NS-Terrorsystems Willi Geiger, der das höchste Amt eines Bundesverfassungsrichter in der BRD ausüben dürfte, und dies bis 1977 - maßgeblich war er an Todesurteile beteiligt. Nicht nur das - ein Nazi bis ins Mark hinein - doch dem deutschen Bundesbürger hat dies nichts ausgemacht, im Gegenteil - man überhäufte ihn mit Auszeichnungen


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen