Grilleau

Grilleau
Um den Befürwortern der Sanktionen vor Augen zu führen, in welchem geistigen Umfeld sie sich bewegen – schließlich ist selbst das Regierungsmotto von CDU und CSU- "sozial ist, was Arbeit schafft" – der nationalistischen Propaganda entlehnt, wo es hieß: – "Sozial ist, wer Arbeit schafft" – nachstehend Zitate von der sogenannten Leistungselite, die aufzeigen, wie die heutige Diskriminierung der Erwerbslosen nach dem SGB II vonstattengeht, die im Übrigen in keinster Weise von der Diskriminierung der Erwerbslosen im Dritten Reich sich unterscheidet. Zum Vergleich verweise ich auf die Gestapo-Aktion gegen sog. Arbeitsscheue hin, die auf einen Erlass des Reichsführers SS, Heinrich Himmler vom 26.1.1938 zurückging. http://grilleau.blogspot.de/2016/02/hartz-iv-und-die-strukturelle-gewalt.html

Mittwoch, 28. Oktober 2015

Demokratie erzwingen, geht nicht? Geht doch!

Hab mir eben auf YouTube den Film von ARTE "Der größte Betrug aller Zeiten - Geld aus dem Nichts!" nochmals angeschaut und bin auf einen Kommentar zu diesem Video gestoßen.

Der ist so genial, dass ich Euch den nicht vorenthalten möchte - karoy52 schriebe dazu:

Man sollte nicht nur die staatliche Verschuldung und die damit verbundenen Zinsgewinne den Bangstern entziehen! Durch ein Verbot der Bilanzverlängerung der Banken bei der "Kreditvergabe" müssen die Bangster gezwungen w...erden die Gelder für die Kredite sich bei den Nationalbanken zu holen. Natürlich gehen dann auch alle Kreditzinsen für dieses Geld an diese. Die Banken sind dann nur Kreditvermittler und erhalten für ihre Arbeit eine Gebühr.


Für die BRD wären das so etwa 200 Milliarden Zinseinnahmen! Das wäre das Ende der Staatsverschuldung und Geld für viele Wünsche!

(Kitas, Famielenförderung, Ausbildung, Krebsforschung, Renten, Straßenbau, Steuerentlastung, u.v.m.) Das bekommen wir nur nach einem Umbau der BRD zu einer durch Volksentscheide geprägten Regierungsform. Und dieses könnten wir wie folgt erzwingen: Mit 10% der Bevölkerung könnte man jeden Montagmittag in der BRD einen Blackout herbeiführen! Ganz einfach Punkt 12:00 Uhr mittags alle Heizverbraucher (Herdplatten, Backröhren, Bügeleisen, Heizlüfter usw.
einschalten und das Stromnetz der BRD würde kläglich in sich zusammenbrechen. Dagegen helfen keine Verbote, keine Wasserwerfer und es hilft kein Tränengas. Das kostet fast nichts (max 50 Cent) und niemand kann niedergeknüppelt oder verhaftet werden. Man braucht keine Mehrheit! Nur 10%!10% der Bevölkerung.

Könnte also die Republik nach Schweizer Vorbild erzwingen.Egal ob die Menschen gegen TTIP, Zuwanderung, Nato, Genmais oder was auch immer sind, sie alle wollen Volksabstimmungen. Wir müssen uns die DEMOKRATIE und Volksabstimmungen erkämpfen. Geschenkt wird uns da nichts!
Gegen ein solches Begehren würde aus allen Rohren des Mainstreams und der Politik geschossen werden. Die würden sich wehren bis an die Grenzen des Zusammenbruchs.

Da ging es dann für die Herrschenden wirklich um die Macht im Staat und entsprechend wären die Widerstände. Aber Gott sei Dank gibt es in Frankreich, Spanien und in anderen Ländern ja auch die eine oder andere Kochplatte! Ein kleiner Teil aus allen Lagern der zur Regierung in Opposition stehenden Menschen müsste mobilisiert werden.

Und das liegt im Bereich des Möglichen. Die Bürger haben die Macht, aber sie wissen es nicht! Noch nicht! Da wäre ich dabei und würde ganz UNDEMOKRATISCH diese Regierung zur DEMOKRATIE zwingen! Wenn den Bürgern bewußt wäre, welche Möglichkeiten in solchen Änderungen enthalten sind, würden auch weit mehr als 10 % teilnehmen und da gibt es ja auch noch andere Wochentage, die sich für einen schönen Blackout eignen. Verbreitet bitte dieses Wissen im Net!

ARTE - Der größte Betrug aller Zeiten - Geld aus dem Nichts!
https://www.youtube.com/watch?v=AZ8qa-h5bhs

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen