Grilleau

Grilleau
Um den Befürwortern der Sanktionen vor Augen zu führen, in welchem geistigen Umfeld sie sich bewegen – schließlich ist selbst das Regierungsmotto von CDU und CSU- "sozial ist, was Arbeit schafft" – der nationalistischen Propaganda entlehnt, wo es hieß: – "Sozial ist, wer Arbeit schafft" – nachstehend Zitate von der sogenannten Leistungselite, die aufzeigen, wie die heutige Diskriminierung der Erwerbslosen nach dem SGB II vonstattengeht, die im Übrigen in keinster Weise von der Diskriminierung der Erwerbslosen im Dritten Reich sich unterscheidet. Zum Vergleich verweise ich auf die Gestapo-Aktion gegen sog. Arbeitsscheue hin, die auf einen Erlass des Reichsführers SS, Heinrich Himmler vom 26.1.1938 zurückging. http://grilleau.blogspot.de/2016/02/hartz-iv-und-die-strukturelle-gewalt.html

Sonntag, 15. November 2015

Und nein, ich lasse mich nicht zum Werkzeug des Tiefenstaates machen und für dieses abscheulich geplante Mordkomplott, welches in Frankreich gezielt auf's Neue eingestreut wurde, auch noch in ihrem Sinne Propaganda zu verbreiten.

Und nein, ich lasse mich nicht zum Werkzeug des Tiefenstaates machen und für dieses abscheulich geplante Mordkomplott, welches in Frankreich gezielt auf's Neue eingestreut wurde, auch noch in ihrem Sinne Propaganda zu verbreiten. Die Krokodilstränen können sich die Staatsoberhäupter in ihren Allerwertesten schieben, denn machen Sie darauf jetzt erst recht, ihre miese und dreckige Politik - von der Elite gegen die Bevölkerung. Diese brutalen Auftragsmorde von westlichen Geheimdiensten gelenkt, geleitet und finanziert haben mittlerweile Hunderttausende im Nahen Osten das Leben gekostet - Krokodilstränen Fehlanzeige! Hat nicht der französische Außenminister vor einiger Zeit gesagt, Al-Kaida machen einen ganz guten Job auf dem Boden in Syrien? Die französische Politik unterstützt bis zum heutigen Tag den wahhabitischen Extremismus. Sowie auch die DNA westlicher Geheimdienste klar zu erkennen ist. Das herrschende Establishment versucht seinem Untergang zu entgehen, in dem es die Strategie der Spannung in Europa fährt.

1 Kommentar:

  1. ....so siehts aus! Mehr braucht man da nicht zu sagen.

    AntwortenLöschen