Grilleau

Grilleau
Um den Befürwortern der Sanktionen vor Augen zu führen, in welchem geistigen Umfeld sie sich bewegen – schließlich ist selbst das Regierungsmotto von CDU und CSU- "sozial ist, was Arbeit schafft" – der nationalistischen Propaganda entlehnt, wo es hieß: – "Sozial ist, wer Arbeit schafft" – nachstehend Zitate von der sogenannten Leistungselite, die aufzeigen, wie die heutige Diskriminierung der Erwerbslosen nach dem SGB II vonstattengeht, die im Übrigen in keinster Weise von der Diskriminierung der Erwerbslosen im Dritten Reich sich unterscheidet. Zum Vergleich verweise ich auf die Gestapo-Aktion gegen sog. Arbeitsscheue hin, die auf einen Erlass des Reichsführers SS, Heinrich Himmler vom 26.1.1938 zurückging. http://grilleau.blogspot.de/2016/02/hartz-iv-und-die-strukturelle-gewalt.html

Freitag, 29. Januar 2016

Im Osten fehlen 80.000 Fachkräfte - Das ist was für die doofen in diesem Land!

Auf YouTube habe ich einen Mitschnitt eines öffentlich-rechtlichen Sendeformates verfolgt, in dem ein Vertreter der Asylindustrie davon sprach - wie fundamental wichtig es sei, traumatisierte Kriegsflüchtlinge, die ihre zerbombten Länder verlassen müssen, in unser Wirtschaftssystem schnellstmöglich zu integrieren, denn allein im Osten würden 80.000 Fachkräfte fehlen, die Unternehmen händeringend auf dem leer gefegten deutschen Arbeitsmarkt suchen. Der Konterbegriff demografische Entwicklung, losgelöst von jeglicher gigantischen Produktivitätssteigerung, ließ gleichfalls nicht lange auf sich warten - denn schließlich muss ja einer unserer Rente bezahlen.
So etwas kann in öffentlich-rechtliche Sendeformate unwidersprochen stehen bleiben, denn alle Protagonisten in dieser Runde sind entsprechend gebrieft, oder auch überzeugt davon, dass dieser Unsinn stimmig ist.

Professor. Dr. Heinz-Josef Bontrup würde darüber sagen: Das ist was für die doofen in diesem Land. Wir haben in Deutschland alleine 6 Millionen Teilzeitbeschäftigte, hauptsächlich Frauen, wovon allein 3 Millionen einen Ganztagsjob suchen und keinen finden. Das Argument aus der Ecke der Asylindustrie schlägt jeder Hausfrau die nackte Faust ins Gesicht. Ganz zu schweigen von den 6.700.000 Menschen, die im SGB I-II Bezug stehen. Daraus kann abgeleitet werden, dass 10.000.000 Menschen anscheinend zu doof sind, qualifizierte Jobs auszuführen.
Prof. Dr. Heinz-Josef Bontrup über Volksverdummung



Kommentare:

  1. Danke für die Zusammenfassung hiesiger Verhältnisse-Bontrup ist klasse, sah mir schon einige Vids von ihm an. Sowas im ZDF um 20.15!!

    AntwortenLöschen