Grilleau

Grilleau
Um den Befürwortern der Sanktionen vor Augen zu führen, in welchem geistigen Umfeld sie sich bewegen – schließlich ist selbst das Regierungsmotto von CDU und CSU- "sozial ist, was Arbeit schafft" – der nationalistischen Propaganda entlehnt, wo es hieß: – "Sozial ist, wer Arbeit schafft" – nachstehend Zitate von der sogenannten Leistungselite, die aufzeigen, wie die heutige Diskriminierung der Erwerbslosen nach dem SGB II vonstattengeht, die im Übrigen in keinster Weise von der Diskriminierung der Erwerbslosen im Dritten Reich sich unterscheidet. Zum Vergleich verweise ich auf die Gestapo-Aktion gegen sog. Arbeitsscheue hin, die auf einen Erlass des Reichsführers SS, Heinrich Himmler vom 26.1.1938 zurückging. http://grilleau.blogspot.de/2016/02/hartz-iv-und-die-strukturelle-gewalt.html

Sonntag, 26. März 2017

Gendern macht und alle glücklich



Da ist sie wieder, meine Freundin, "Professx" Lann Hornscheidt und hier mache ich mich schon unbeliebt, denn darf ich überhaupt Freundin sagen, denn wer weiß, als was sie sich fühlt, vielleicht als Mondkalb?

Ich weiß nicht was ein Arzt oder Apotheker hier empfiehlt, ich würde einen guten Psychotherapeuten empfehlen - wäre mal meine Meinung. Gott sei Dank gibt es die EU, die diesen Müll, mit 6 Milliarden € jährlich subventioniert - das ist kein Witz. Dafür wird Griechenland zur Ader gelassen, man braucht schließlich die Kohle, damit z.B. Frau/Herr Lann Hornscheidt diesen Müll unters Volk bringen kann.

Im Grunde genommen ist es mir scheißegal, wie sich ein Mensch fühlt, ob als Mann oder als Frau, oder, ob er glaubt, er muss sich ein Glöckchen an seine Klöten hängen, weil er sich eben als Weihnachtsmann fühlt.

Wenn es aber anfängt, politisch durch alle Institutionen gerückt zu werden, bis hinein in Kindergärten - da hört eben bei mir der Spaß auf.


Hier wird mit dem Feuer gespielt, der Plan dahinter, die vollkommene Zerstörung der Identität, der Formfleischmensch wird geboren. Man glaubt es kaum, es gibt auch Menschen, die sich als Katze fühlen - und wenn der Tag kommt, dass diese auch, nätürlich wegen der Gleichberechtigung ,ihr Katzenklo in öffentlichen Toiletten einfordern - dann fordere ich das Freiluftklo, weil ich mich als getretener Hund fühle.

video



Aber ... das ist nicht der einzige Unsinn, dieser orientierungslosen Lann Hornscheidt:
Gerechte Sprache an der Uni Professix im Geschlechterkampf
Heißt es StudentInnen, Studierende oder Student_innen? An den Unis tobt ein Streit um gerechte Sprache. Lann Hornscheidt vom Zentrum für Transdisziplinäre Geschlechterstudien der Humboldt-Universität schlägt eine neue Form vor: Studierx.


Hierzu mal ein Beispiel, was uns hochgebildete Geister in Zukunft bescheren.

Eine Dame nennen wir Sie Frau Käse, die anmerkte, dass Sie sich auch schon über 20 Jahre diskriminiert fühle, dass Sie einen Abschluss als BankkaufMann gemacht habe und sich nunmehr seit geraumer Zeit kaufFRAU nennen muss, beklagt, dass sie lieber im Sinne der Emanzipation sich lieber als Mann statt als Frau bestimmen wolle. Natürlich zynisch bemerkt …

Daraufhin kann man feststellen, dass Sie bestimmt, einst als Kassierix und Schalterangestellix mit den Kundix arbeiten müsste - bis abends Putzix und auch Wachix kamen, damit die Räubix nix klauen. - Ich meine ja, jeder x-Beliebige kann Bankkaufix werden, aber um es zur Bankkauffrau zu schaffen, muss man schon erst einmal seinen Mann stehen.

Da kann man schon eine Gender-Phobie bekommen – will ich mal meinen. Und wer diesen Scheiß nicht mitmacht, wird in die braune Ecke gestellt.


Und wem dieser ganze Quatsch mit den Gendersternen, Binnen-I usw. beim lesen nicht mehr erträgt, dem kann ich dieses Add-on empfehlen: https://addons.mozilla.org/de/firefox/addon/binnen-i-be-gone/

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen