Grilleau

Grilleau
Um den Befürwortern der Sanktionen vor Augen zu führen, in welchem geistigen Umfeld sie sich bewegen – schließlich ist selbst das Regierungsmotto von CDU und CSU- "sozial ist, was Arbeit schafft" – der nationalistischen Propaganda entlehnt, wo es hieß: – "Sozial ist, wer Arbeit schafft" – nachstehend Zitate von der sogenannten Leistungselite, die aufzeigen, wie die heutige Diskriminierung der Erwerbslosen nach dem SGB II vonstattengeht, die im Übrigen in keinster Weise von der Diskriminierung der Erwerbslosen im Dritten Reich sich unterscheidet. Zum Vergleich verweise ich auf die Gestapo-Aktion gegen sog. Arbeitsscheue hin, die auf einen Erlass des Reichsführers SS, Heinrich Himmler vom 26.1.1938 zurückging. http://grilleau.blogspot.de/2016/02/hartz-iv-und-die-strukturelle-gewalt.html

Sonntag, 19. März 2017

Rassismusfalle

Reichsbürger sind Rassisten, AFD-Wähler sind Rassisten, Gendergegner sind Rassisten, Mahnwachen-Anhänger für den Frieden, sind Rassisten, Geldsystem-Kritiker, sind Rassisten und Antisemiten. Hartz IV-Aktivisten, die den Vergleich mit dem Naziregime nicht scheuen - sind Rassisten und Antisemiten. Ökobauern, die autark leben wollen, nennt man heute „Völkische Siedler“ oder auch gerne „Bio Nazis“, sind auch alles Rassisten. Trump-Wähler und Unterstützer, sind alles Rassisten. Kritiker der jüdischen Politik, sind Rassisten und Antisemiten. Globalisierungsgegner, sind völkisch und somit Rassisten und Faschisten, Kritiker der Asylpolitik, sind grundsätzlich Rassisten.

Und wenn diese ganzen Rassisten alle bekämpft sind - dann haben wir Frieden auf der Erde.



1.) http://www.amadeu-antonio-stiftung.de/voelkische-siedler



2.) http://www.deutschlandradiokultur.de/voelkische-siedler-im-laendlichen-raum-der-bio-nazi-von.976.de.html?dram%3Aarticle_id=379541

3.) https://www.welt.de/videos/video146759854/Mein-Nachbar-der-Oekonazi.html


4.) https://www.youtube.com/watch?v=2g6DDiOE9kc



Ditfurth sameltmelt Rassisten und Faschisten wie andere Briefmarken oder Bierdeckel. Im 5. Kapital ihres genialen Werkes führt Sauberfrau eine kleine Auswahl dieser und ähnlich ruchloser Kreaturen vor: “Ob Franz Alt, Günter Bartsch, Max Otto Bruker, Peter Caddy, Fritjof Capra, Bill Davall, Dave Foreman, Margrit Kennedey [Geld ohne Zinsen und Inflation], Gottfried Müller, Silvio Gesell, Jan Ringenwald, Barbara Rütting, Peter Singer, Klaus Schmitt [ich fühle mich geschmeichelt!], David Spanger, George Sessions, George Trevelyan oder der Dalai Lama [Mann! zu diesem illustren Kreis gehöre ich?]: darin sind sie sich alle einig, in der einen oder anderen Form sind Menschen oder ein Teil von ihnen) das Krebsgeschwür der lebendigen ´Gaia´” (S. 123). (Etwa nicht die grössten Kahlfresser auf diesem kleinen Planeten?)


http://userpage.fu-berlin.de/roehrigw/schmitt/entditfurth/




Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen