Grilleau

Grilleau
Um den Befürwortern der Sanktionen vor Augen zu führen, in welchem geistigen Umfeld sie sich bewegen – schließlich ist selbst das Regierungsmotto von CDU und CSU- "sozial ist, was Arbeit schafft" – der nationalistischen Propaganda entlehnt, wo es hieß: – "Sozial ist, wer Arbeit schafft" – nachstehend Zitate von der sogenannten Leistungselite, die aufzeigen, wie die heutige Diskriminierung der Erwerbslosen nach dem SGB II vonstattengeht, die im Übrigen in keinster Weise von der Diskriminierung der Erwerbslosen im Dritten Reich sich unterscheidet. Zum Vergleich verweise ich auf die Gestapo-Aktion gegen sog. Arbeitsscheue hin, die auf einen Erlass des Reichsführers SS, Heinrich Himmler vom 26.1.1938 zurückging. http://grilleau.blogspot.de/2016/02/hartz-iv-und-die-strukturelle-gewalt.html

Donnerstag, 2. November 2017

Geo-Engineering - Climat Engineering


Die Medien haben ganze Arbeit geleistet und diesen Begriff so dermaßen lächerlich gemacht, dass man ihn, sofern man ernst genommen werden möchte, nicht mehr aussprechen darf. Chemtrails sind im Grunde genommen Teil des Geo-Engineering-Projekts, von dem einer der Erfinder (David Keith) selbst sagte, dass Geo-Engineering alles Leben auf dem Planeten auslöschen könnte (und m.E. auch wird, sofern der Wahnsinn nicht bald ein Ende findet).

Der Begriff Geoengineering (auch Geo-Engineering oder Climat Engineering) bezeichnet offiziell vorsätzliche und großräumige Eingriffe mit technischen Mitteln in geochemische oder biogeochemische Kreisläufe der Erde. Als Ziel derartige Eingriffe werden hauptsächlich das stoppen der Klimaerwärmung, der Abbau der CO2-Konzentration in der Atmosphäre oder die Verhinderung einer Versauerung der Meere genannt.


Dabei werden u.a Chemikalien durch Flugzeuge versprüht. Aber auch u.a durch Schiffe und Kraftwerke werden Chemikalien (mit etlichen Tonnen Wasserdampf für mich) ausgebracht, um u.a das Wetter zu manipulieren. Dieses unfassbare Verbrechen bringt viele Auswirkungen und temporäre Profiteure mit sich.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen