Grilleau

Grilleau
Um den Befürwortern der Sanktionen vor Augen zu führen, in welchem geistigen Umfeld sie sich bewegen – schließlich ist selbst das Regierungsmotto von CDU und CSU- "sozial ist, was Arbeit schafft" – der nationalistischen Propaganda entlehnt, wo es hieß: – "Sozial ist, wer Arbeit schafft" – nachstehend Zitate von der sogenannten Leistungselite, die aufzeigen, wie die heutige Diskriminierung der Erwerbslosen nach dem SGB II vonstattengeht, die im Übrigen in keinster Weise von der Diskriminierung der Erwerbslosen im Dritten Reich sich unterscheidet. Zum Vergleich verweise ich auf die Gestapo-Aktion gegen sog. Arbeitsscheue hin, die auf einen Erlass des Reichsführers SS, Heinrich Himmler vom 26.1.1938 zurückging. http://grilleau.blogspot.de/2016/02/hartz-iv-und-die-strukturelle-gewalt.html

Mittwoch, 1. November 2017

Über „Marionetten“ & "Handlanger"

Ich danke Moitzheim Tor Sten an dieser Stelle für seinen Kommentar mit dem Hinweis, dass die Politiker „Marionetten“ seien, also Handlanger des internationalen Finanzkartells - er meine, dass meine Kritik, bezüglich, dass Politik maßgeblich mitverantwortlich sei, zu kurz greifen würde.



Ich danke ihm deswegen, weil ich das zum Anlass nehmen kann, und das behaupte ich jetzt einfach, dass das immer wieder gern genommene Schlüsselwort „Marionette“ viel zu harmlos daherkommt, denn ist es ein ganz geschickt eingefädeltes „Greenwashing-Programm“ - um die Täter von aller Schuld reinzuwaschen. Ja, es sind Täter, weil sie nämlich eben mit diesem Hintermännern Hand in Hand arbeiten, denn nicht umsonst sitzen sie in diesen Schlüsselpositionen. Ich glaube, ein jeder kann sich an den kometenhaften Aufstieg eines Christian Lindners erinnern? Glaubt einer im Ernst, dass man diesen Mann hofiert, und in eine Schlüsselposition hievt, weil man sich der Politik eines Christian Lindners unsicher sei?

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen