Grilleau

Grilleau
Um den Befürwortern der Sanktionen vor Augen zu führen, in welchem geistigen Umfeld sie sich bewegen – schließlich ist selbst das Regierungsmotto von CDU und CSU- "sozial ist, was Arbeit schafft" – der nationalistischen Propaganda entlehnt, wo es hieß: – "Sozial ist, wer Arbeit schafft" – nachstehend Zitate von der sogenannten Leistungselite, die aufzeigen, wie die heutige Diskriminierung der Erwerbslosen nach dem SGB II vonstattengeht, die im Übrigen in keinster Weise von der Diskriminierung der Erwerbslosen im Dritten Reich sich unterscheidet. Zum Vergleich verweise ich auf die Gestapo-Aktion gegen sog. Arbeitsscheue hin, die auf einen Erlass des Reichsführers SS, Heinrich Himmler vom 26.1.1938 zurückging. http://grilleau.blogspot.de/2016/02/hartz-iv-und-die-strukturelle-gewalt.html

Sonntag, 17. Dezember 2017

Das nenne ich doch mal ein Interview, Dick trifft Doof, oder geht es vielleicht noch etwas dümmer? Oder: Tilo Jung über Ken Jebsen


Der mit Doofheit beschlagene Tilo Jung interviewt die zu fleischgewordene Intelligenzbestie Holger Klein der seinen Namen hier wirklich keine Ehre macht, also soll heißen: mit dem klein. https://de.wikipedia.org/wiki/Holger_Klein

Dem Tilo Jung, dem muss so richtig das Herz aufgegangen sein, denn findet er in seinem Interviewpartner seine eigene Doofheit wieder. Das muss schon ein Erlebnis gewesen sein. Denn vereint sie eines, die beiden, sie lieben sich auf einer irrationalen Ebene und verstehen sich dabei. Vielleicht finden sich die beiden ein, im Hafen der Ehe, ist ja heute kein Problem mehr, mit der Ehe für alle.

Tilo Jung, der einst vorgeschlagen hat, den mainstream zu lesen, weil der Rest abseits vom Mainstream lauter durchgeknallte Spinner sein. Auch gibt er dem mündigen Bürger, der kritisch die veröffentlichten Mainstream-Versionen z.B. über Geo Engineering, Chemtrail, 9/11, WTC7 infrage stellt, allen einen eindringlichen Ratschlag: nämlich diesen Unsinn, der verbreitet wird, nicht nachzugehen, es wäre geradezu lächerlich.

Selbst Daniele Ganser, der mit seiner Doktorarbeit über die Geheimarmeen „Gladio“ bekannt wurden, solle man nicht ernst nehmen. Und sein Interviewpartner dieser „Klein“ also diese Intelligenz, die zu Fleisch geworden ist, ergreift die Themen, die Tilo so berühren, das muss ihn berührt haben, also den Tilo. Man merkt ihm auch an, wie er sich innerlich freut, wäre er ein Luftballon, so wäre er geplatzt vor Bestätigung - klasse, wie die beiden sich gegenseitig die Bälle zu werfen.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen