Grilleau

Grilleau
Um den Befürwortern der Sanktionen vor Augen zu führen, in welchem geistigen Umfeld sie sich bewegen – schließlich ist selbst das Regierungsmotto von CDU und CSU- "sozial ist, was Arbeit schafft" – der nationalistischen Propaganda entlehnt, wo es hieß: – "Sozial ist, wer Arbeit schafft" – nachstehend Zitate von der sogenannten Leistungselite, die aufzeigen, wie die heutige Diskriminierung der Erwerbslosen nach dem SGB II vonstattengeht, die im Übrigen in keinster Weise von der Diskriminierung der Erwerbslosen im Dritten Reich sich unterscheidet. Zum Vergleich verweise ich auf die Gestapo-Aktion gegen sog. Arbeitsscheue hin, die auf einen Erlass des Reichsführers SS, Heinrich Himmler vom 26.1.1938 zurückging. http://grilleau.blogspot.de/2016/02/hartz-iv-und-die-strukturelle-gewalt.html

Donnerstag, 26. April 2018

Ihr seid achtzig Millionen, die man abschlachten muss

Letztes Jahr Jahr waren übrigens diese Zeilen für den Echo nominiert:

„Atombombe auf Deutschland, dann ist Ruhe im Karton/ Komm wir bomben einen Krater und dann fluten wir das Loch/ Atombombe auf Deutschland, dann ist Ruhe im Karton/ Atombombe auf Deutschland, alles Gute kommt von oben“

„Ihr seid achtzig Millionen, die man abschlachten muss. Da braucht man gar nicht drüber reden/ Wenn die Massen sich erheben/ Schmeiß‘ ich aus dem Flugzeug eine Brandbombe auf Dresden“.

(Eine Kombo namens "Antilopen Gang")

Ach waren das noch Zeiten, als die biederen Fanta 4 oder der schnarchigen Jungs von Freundeskreis die Hip-Hop-Szene bestimmt haben. Oder Leute wie Sido nur Frauen anal befriedigen wollten, statt ironiefrei ganze Länder mit allen Variationen menschlicher Vielfalt auslöschen zu wollen. Hip-Hop-Nazis der üblen Sorte.

Ich finde es aber wichtig, dass die das so sagen dürfen. Ohne Zensur. Nur so weiß man schnell und sicher, wer die Arschlöcher sind, die die Hirne der Leute infizieren und wie sie es tun. https://ef-magazin.de/…/12704-abschaffung-des-musikpreises-…

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen