Grilleau

Grilleau
Um den Befürwortern der Sanktionen vor Augen zu führen, in welchem geistigen Umfeld sie sich bewegen – schließlich ist selbst das Regierungsmotto von CDU und CSU- "sozial ist, was Arbeit schafft" – der nationalistischen Propaganda entlehnt, wo es hieß: – "Sozial ist, wer Arbeit schafft" – nachstehend Zitate von der sogenannten Leistungselite, die aufzeigen, wie die heutige Diskriminierung der Erwerbslosen nach dem SGB II vonstattengeht, die im Übrigen in keinster Weise von der Diskriminierung der Erwerbslosen im Dritten Reich sich unterscheidet. Zum Vergleich verweise ich auf die Gestapo-Aktion gegen sog. Arbeitsscheue hin, die auf einen Erlass des Reichsführers SS, Heinrich Himmler vom 26.1.1938 zurückging. http://grilleau.blogspot.de/2016/02/hartz-iv-und-die-strukturelle-gewalt.html

Donnerstag, 28. Januar 2016

Propaganda! Wie man die Täter und nicht die Opfer in den Fokus schiebt.

Die vom Westen logistisch aufgebaute Terrororganisation ISIS, die sich auch in den sozialen Netzwerken, mit ihren brutalen Videos zu erkennen geben, indem sie syrische Männer und Frauen bei lebendigem Leibe verbrennen, mit sogenannten Rambomessern, Menschen den Kopf von ihrem Rumpf trennen, sind hinlänglich bekannt.

Doch die Wirkung, die es bei dem gebildeten Mainstream-Zuschauer hinterlassen soll, darüber sind sich die meisten nicht bewusst. Die Opfer werden bei diesen Propagandahinrichtungen zu reinen Statisten zu einer Art Crashtest-Dummys - sozusagen ohne Gefühl und ohne Leben - nicht weiter erwähnenswert. Bei ertrunkenen Flüchtlingen ganz speziell bei Kindern, oder bei den Anschlägen in Paris, da ist überall Halbmast angesagt und die Tränen füllen ganze Flüsse.


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen