Grilleau

Grilleau
Um den Befürwortern der Sanktionen vor Augen zu führen, in welchem geistigen Umfeld sie sich bewegen – schließlich ist selbst das Regierungsmotto von CDU und CSU- "sozial ist, was Arbeit schafft" – der nationalistischen Propaganda entlehnt, wo es hieß: – "Sozial ist, wer Arbeit schafft" – nachstehend Zitate von der sogenannten Leistungselite, die aufzeigen, wie die heutige Diskriminierung der Erwerbslosen nach dem SGB II vonstattengeht, die im Übrigen in keinster Weise von der Diskriminierung der Erwerbslosen im Dritten Reich sich unterscheidet. Zum Vergleich verweise ich auf die Gestapo-Aktion gegen sog. Arbeitsscheue hin, die auf einen Erlass des Reichsführers SS, Heinrich Himmler vom 26.1.1938 zurückging. http://grilleau.blogspot.de/2016/02/hartz-iv-und-die-strukturelle-gewalt.html

Montag, 23. November 2015

Antifa, Jutta Ditfurth Hand in Hand mit den Neocons

Die neoliberalen Einheitsparteien und ihre Apologeten, darunter auch so illustre Gruppierungen, die sich eher links eingeordnet sehen wollen - wie die Antifa, aber auch eine Jutta Ditfurth - führen einen erbitterten Kampf gegen jegliche nationale Staatlichkeit und fordern die komplette Abschaffung der Grenzen im Allgemeinen.

Für diesen Kampf haben sie die radikalisierte Sprache gewählt, nach dem Motto: Die bildungsferne Unterschicht versteht nur eine Sprache, das ist die Sprache der Gewalt - das drückt sich dann so aus: "Deutschland ist scheiße, man sieht es an Euch“ Nie wieder Deutschland“ oder „Bomber Harris, Do it again!“ https://www.youtube.com/watch?v=F1PK3buQuc0&bpctr=1448262624

Für die eingebildete bildungsnahe Schicht formuliert kein anderer als Wolfgang Schäuble es mit dem Konterbegriff "Governance" nicht etwa mit „Government“ - nein, denn letzter Begriff meint mehr unsere repräsentative Demokratie, hingegen "Governance" genau das Gegenteilige bedeutet. Darunter versteht man, dass eine kleine Elite im exklusiven Rahmen mit ihren Stiftungen, Denkfabriken, Medien, Verbandsfunktionäre und Netzwerken usw. Politik nach ihren Maßgaben umsetzt und gestaltet. https://www.youtube.com/watch?v=QxQifcoqll4

Natürlich ist das alles nicht neu, Walter Hallstein, hoher deutscher Beamter schrieb damals schon das Hitler-Projekt des föderalen Europas. Es ging darum, die europäischen Staaten zu zerstören und das große Deutsche Reich zu installieren. Das Ganze würde einer Diktatur einer nicht gewählten Bürokratie unterworfen und von Berlin gesteuert werden. Nach dem Kriegsende zog er sein Projekt mit Hilfe der angloamerikanischen Elite-Netzwerke darunter auch der Bilderberger-Club durch und wurde 1958 der erste Präsident der Europäischen Kommission.

Wer in einer Demokratie schläft, wacht in Hitlers Traum auf!

Es gibt keine Nationen. Es gibt keine Völker. Es gibt keine Russen, Araber usw. Es gibt kein Amerika und kein Al Qaeda. Es gibt keine Demokratie. Es gibt nur IBM und ITT und AT&T und DuPont, Dow, Nestle, Unilever, Union Carbide, Shell und Exxon. Dies sind die Nationen der heutigen Welt. https://www.youtube.com/watch?v=0VundN9aj4k

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen