Grilleau

Grilleau
Um den Befürwortern der Sanktionen vor Augen zu führen, in welchem geistigen Umfeld sie sich bewegen – schließlich ist selbst das Regierungsmotto von CDU und CSU- "sozial ist, was Arbeit schafft" – der nationalistischen Propaganda entlehnt, wo es hieß: – "Sozial ist, wer Arbeit schafft" – nachstehend Zitate von der sogenannten Leistungselite, die aufzeigen, wie die heutige Diskriminierung der Erwerbslosen nach dem SGB II vonstattengeht, die im Übrigen in keinster Weise von der Diskriminierung der Erwerbslosen im Dritten Reich sich unterscheidet. Zum Vergleich verweise ich auf die Gestapo-Aktion gegen sog. Arbeitsscheue hin, die auf einen Erlass des Reichsführers SS, Heinrich Himmler vom 26.1.1938 zurückging. http://grilleau.blogspot.de/2016/02/hartz-iv-und-die-strukturelle-gewalt.html

Samstag, 18. März 2017

dpa Christina Dunz - Wer schreibt hier Fake-News?


Christina Dunz, scheint die Frau zu sein, die nicht mit dem Wolf tanzt aber ... mit dem blassen Dunst - denn sie hat so keine Ahnung. Denn ihr Hobby ist es, Fake-News zu verbreiten - nun ist die dpa vollkommen unglaubwürdig. Rotzfrech und im vollen Bewusstsein im weltweiten medialen Blitzlichtgewitter stehend Trump zu fragen, warum Pressevielfalt ihm so große Angst mache und er so oft von Fake-News spreche, selbst Dinge behaupte, die nicht belegbar wären, wie die Äußerung Obama habe ihn abhören lassen. https://twitter.com/waltrautdunz?lang=de


Dann lauschen wir doch mal dem Richter Andrew Napolitano, der sagte auf Fox News: dass es weder die NSA, noch die CIA noch das amerikanische FBI waren, die den Kandidaten und dann den gewählten Präsidenten Donald Trump bespitzelt haben, sondern die britischen GCHQ (Government Communications Headquarters). https://www.youtube.com/watch?v=B3X1GQWp2Iw


Die GCHQ sind Mitglied der "fünf Augen"-Abmachung, die am 5. März 1946 in Verlängerung der Charta des Atlantiks und des Sieges der Alliierten gebildet wurde.

Die Verbindungen zwischen dem Vereinigten Königreich und der Obama-Administration sind umso stärker, als London den Anfang der Präsidentschaftskampagne von Barack Obama finanziert hat. Viele Mitglieder der ersten Obama-Verwaltung wurden in der Pilgrim’s Society gefunden, ein sehr diskreter Verein unter dem Vorsitz von Königin Elisabeth II.

Laut Richter Napolitano überreichte die GCHQ die Transkripte der Abhörungen von dem Trump-Tower an Präsident Obama.

Im Jahr 1974 war Präsident Richard Nixon in der Watergate-Affäre gezwungen worden, zurückzutreten, weil er das Hauptquartier seines demokratischen Rivalen angezapft hatte. http://www.voltairenet.org/article195647.html


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen