Grilleau

Grilleau
Um den Befürwortern der Sanktionen vor Augen zu führen, in welchem geistigen Umfeld sie sich bewegen – schließlich ist selbst das Regierungsmotto von CDU und CSU- "sozial ist, was Arbeit schafft" – der nationalistischen Propaganda entlehnt, wo es hieß: – "Sozial ist, wer Arbeit schafft" – nachstehend Zitate von der sogenannten Leistungselite, die aufzeigen, wie die heutige Diskriminierung der Erwerbslosen nach dem SGB II vonstattengeht, die im Übrigen in keinster Weise von der Diskriminierung der Erwerbslosen im Dritten Reich sich unterscheidet. Zum Vergleich verweise ich auf die Gestapo-Aktion gegen sog. Arbeitsscheue hin, die auf einen Erlass des Reichsführers SS, Heinrich Himmler vom 26.1.1938 zurückging. http://grilleau.blogspot.de/2016/02/hartz-iv-und-die-strukturelle-gewalt.html

Sonntag, 3. Juli 2016

Ich bekenne mich der Anklage der Kontaktschuld sowie des Gedankenverbrechens für schuldig, für schuldig deswegen, weil ich mehr Fragen als Antworten habe.

Ich versuche Ihnen jetzt anhand von zwei Beispielen aufzuzeigen, wie das hiesige Establishment mit seinen Apologeten, nicht für freiheitlich-demokratische Strukturen und schon gar nicht für Aufklärung eintreten, sondern vielmehr, der Aufklärung mit allen möglichen Mitteln, die ihnen zur Verfügung stehen - nicht nur Steine in den Weg zu schmeißen, es kann auch das Karriereende bedeuten.

Man getraut sich bald nichts mehr zu schreiben, geschweige denn, andere Plattformen, die investigativ versuchen, zumindest ein Stück weit geschichtlich- und gegenwärtige Ereignisse aus einem anderen Blickwinkel heraus zu analysieren - zu verlinken. Weil man spätestens nach der Veröffentlichung, entweder ein Antisemit, Nazi und im besten Falle - ein Verschwörungstheoretiker ist.


Darüber hinaus, hinter jedem verlinkten Artikel alle Information, alle Autoren, alle Kommentare, jeder quer verweisende Link - nach Codewörtern hin untersucht - ( http://www.amadeu-antonio-stiftung.de/verschwoerung/ ) die die Amadeo Antonio Stiftung in Zusammenarbeit mit unserer „Bundesregierung“ sowie der Bertelsmannstiftung als faschistische Fahndungsmerkmale nach dem Motto „gegen die Gedankenverbrecher für die Menschenrechte“, zum Schutz der freiheitlich demokratischen Grundordnung erarbeitet hat, um zur Jagd zu blasen - für die Menschenrechte.

Die sozialen Netzwerke wie Facebook z.B. dienen ihnen zudem noch um ihre Nazi-Organigramme anhand von „likes“ und den zahlreichen Facebook-Freunden, faschistische Querverbindungen zu konstruieren. Wer einen Jürgen Elsässer oder vielleicht einen Artikel von der AFD mit einem „Gefällt mir“ bedachte oder sich jemand in der Facebook-Freundesliste wieder findet - ist damit unwiederbringlich im Gestrüpp der Neonazi-Szene verortet. Der neue Straftatbestand lautet: Kontaktschuld!

Diese Daten, obwohl ich es auf die Schnelle nicht beweisen kann, werden mit absoluter Sicherheit „erkennungsdienstlich“ auf den NSA-Servern gespeichert.

Geht man ein Stück weit mit dem Thema Geo-Engineering, HAARP schwanger und verlinkt einige Artikel zu dieser Thematik, obwohl auch die Europäische Union in einer "öffentlich" Debatte am 5. Februar 1998, 29. Juni 1998, 21. Juli 1998, 3., 23. und 28. September 1998, 13., 27. und 29. Oktober 1998 und 4./5. Januar 1999 und der Unterausschuss für Sicherheit und Abrüstung in seinen Sitzungen vom 5. Februar 1998, 3. und 23. September 1998 sich mit der Thematik beschäftigte. Der Planungsstab der Bundeswehr hat das Thema gleichfalls aus rein militärischen Aspekten heraus im Fokus - heißt es trotz allem – Verschwörungstheoretiker.

Der grüne Wetterfrosch Kachelmann bringt es bösartiger auf den Punkt, er pflegt zu sagen: Kleine durchgeknallte Gruppen von Nazis, die die Menschen von so einem Schwachsinn überzeugen wollen und somit an unserer Demokratie anfangen zu sägen: https://www.youtube.com/watch?v=4wm6cJXW_1s

Das sind natürlich schwere Vorwürfe auch gegen den grünen Abgeordneten Werner Schulz https://de.wikipedia.org/wiki/Werner_Schulz (M.E.P), denn der sagt, ganz öffentlich: dass Geo-Engineering am Himmel bereits angewandt wird.

Hier eine Videodokumentation von dem Abgeordneten Werner Schulz, Mitglied des europäischen Parlaments, der hier ganz deutlich zum Ausdruck bringt - dass diese gefährliche Technologie angewandt wird. https://www.youtube.com/watch?v=HlOMH97acIM#t=66

Nehmen wir den Fall an, dass sich die Menschen wirklich unnötig Sorgen machen, weil in der Tat diese Technologie niemals angewandt wurde und auch wird - weil nur ein Hirngespinst?

Dabei blenden wir aus:

„das ein Patent aus dem Jahr 1991 besteht, welches Bill Gates innehat, behandelt das Einbringen von Aerosolen in die Stratosphäre (Chang 1991). Ein neueres Patent behandelt ein Verfahren, in dem Treibstoffzusätzein Verkehrsflugzeugen zum Ausbringen reflektierender Substanzen genutzt werden sollen(Hucko 2009). Die von Microsoft finanzierte Firma Intellectual Ventures fördert die Entwicklungeines „Stratoshield“ genannten Verfahrens, bei dem die Aerosolerzeugung in der Stratosphäreüber einen von einem Ballon getragenen Schlauch vom Erdboden aus bewirkt werden soll. Mittels photophoretischer Kräfte will Keith (2010) spezielle Partikel bis über die Stratosphärehinaus anheben, um deren Lebensdauer zu erhöhen und Auswirkungen auf die Ozonchemie zu verringern.“

Warum ist es nicht möglich, darüber eine öffentliche Debatte zu führen; und auch die dementsprechend öffentlichen Stellen alles Material zur Verfügung stellen, damit die bürgerlichen Initiativen sich davon überzeugen können? Ist dadurch etwa die Demokratie gefährdet? Wenn an der ganzen Sache was dran ist, ist unser aller Leben gefährdet. Merken Sie - wer sich berechtigte Sorgen macht ist ein Nazi?

Apropos Nazi!

So wie man sich mit der Geschichte auseinandersetzt und ganz explizit mit den Anfängen des Ersten- und im ganz besonderen mit dem Zweiten Weltkrieg, sich die Frage stellt, wie der „Postkartenmaler“ Hitler das alles bewerkstelligen konnte, der trotz der Last des Versailler Vertrag' s, sowie eine komplett zerstörte Infrastruktur, die mit Hunger und Obdachlosigkeit einherging, eine Heeresstärke von über 4.000.000 Mann unter Waffen setzen konnte. Dazu das komplette Equipment angefangen von Bomberstaffeln, die seinesgleichen sucht, bis hin zu einer schlagkräftigen Heeresmarine und U-Boot-Flotte, realisieren konnte. Es hat den Anschein, dass Adolf Hitler den religiös motivierten "Handel" in Anlehnung des Propheten Mohammed umsetzte:

"Weizen für MG-Munition, Gerste für Benzin, Butter für Kanonen usw.."

Das muss der Erfolgsschlüssel gewesen sein, um an die wertvollen Ressourcen ranzukommen, die nur aus Übersee zu beschaffen waren.

Manch einer wird sich sagen, es ist doch egal, Hitler ist Geschichte. Auf diesen Standpunkt kann man stehen - Historiker eher weniger. Denn die Geschichte muss aufgeklärt werden und ganz besonders die Hintermänner; also deren Profiteure, die es ermöglichten, dass diese Barbarei auch in die Tat umgesetzt werden konnte. Ansonsten laufen wir Gefahr, dass die Geschichte in der Tat sich wiederholen wird. Weil eben nur gelernt ist, dass das Böse nur mit einem Hitlerbärtchen aus dem Nichts daherkommt.

Der Historiker Preparata, erläutert auf gut leserlicher Art und Weise die komplexen Ursachen des Dritten Reiches gerade im Hinblick auf den geopolitischen Kontext des Deutschen Reiches seit 1900. Die üblichen Ursachenforschungen beleuchten nur die Faktoren, die in Deutschland selbst zu finden sind. Dabei sind stets viele Fragen offen geblieben und Tatsachen, wie z.B. die Zusammenarbeit der amerikanischen Wirtschaft mit dem Nazi-Regime, wurden nur am Rande erwähnt.

Er geht von der Annahme aus, dass anglo-amerikanische Eliten seit ca. 1900 die Zerstörung Deutschlands aus geopolitischen Gründen systematisch geplant und bewusst beide Weltkriege gewollt haben. Auch eine Annäherung des Deutschen Reiches an Russland sollte unbedingt verhindert werden. Da nach dem 1. WK das Deutsche Reich nicht besetzt werden konnte, musste ein zweiter Krieg her, der das deutsche Reich vollständig zerstört. Um aber einen solchen Krieg zu entfachen, wurden in vielen kleinen Schritten und über einen sehr langen Zeitraum Bedingungen geschaffen, die den Aufstieg Hitlers fundamental begünstigten. Man brauchte jemanden wie Hitler, der auch aus Rache wegen des Versailler Vertrages einen Krieg anzettelte. Somit konnten GB und USA die Deutschen später bequem als Aggressoren darstellen. Preparata stellt hierbei die These auf, dass die Nazis ohne diese Maßnahmen nicht an die Macht gekommen wären. Nach seiner Ansicht war es der entscheidende Faktor. Es sollte aber nicht so verstanden werden, dass Hitler etwa Befehlsempfänger gewesen wäre.

Dies schrieb der Historiker Guido Giacomo Preparata bereits in seiner 1. Aufl., die im Jahr 2010 erschien mit dem Titel: Wie britisch-amerikanische Finanzeliten dem Dritten Reich den Weg bereiteten.

Jetzt machen wir doch mal einen Schritt in das Jahr 2015 um genau zu sein den 3 Februar - da hat der Gründer und Direktor der weltweit führenden privaten US-Denkfabrik auf dem Gebiet Geopolitik STARTFOR (Abk. Strategic Forecasting) George Friedman über weltweite Geopolitik der USA und speziell in Europa. Zitat: "Das primäre Interesse der USA, wofür wir seit einem Jahrhundert die Kriege führen, Erster- und Zweiter Weltkrieg und Kalter Krieg - waren die Beziehungen zwischen Deutschland und Russland. Weil vereint sind sie die einzige Macht, die uns bedrohen kann, und unser Interesse war es immer, sicherzustellen, dass das nicht eintritt."

https://www.youtube.com/watch?v=gcj8xN2UDKc

Obwohl dies ein Faktum ist, welches unverhohlen von keinem geringeren als George Friedman in aller Klarheit und Unmissverständlichkeit zugegeben wurde, dass das Interesse des amerikanischen Establishments seit über 100 Jahren immer darin bestand - Russland und Deutschland geostrategisch zu spalten. Der Historiker Guido Giacomo Preparata hat dies bereits in seiner 1. Aufl., die im Jahr 2010 aus dem Archivmaterial faktenbezogen dargelegt. Der mainstream hingegen nimmt diese historische Faktenlage nicht nur nicht ernst, nein, er maßregelt es noch, dass es braune Propaganda wäre. Wen oder was will denn der mainstream schützen? Wem ist es so verdammt wichtig, dass Hitler wie aus dem Nichts entstand? Hat man etwa Angst davor, man könnte über die Geschichte die Strategien durchschauen wie Kriege letztendlich initiiert werden?

Für den interessierten Leser habe ich hier die Homepage von Guido Giacomo Preparata: http://www.guidopreparata.com/

Inhaltsverzeichnis:
http://www.guidopreparata.com/chpg/2CH-German-Inhalt.pdf

Vorwort des Autors:
http://www.guidopreparata.com/chpg/2CH-German-Preface.pdf

Einleitung: die eurasische Umarmung
die Belagerung Deutschlands inklusiv Erster Weltkrieg, 1900-1918:
http://www.guidopreparata.com/chpg/2CH-German-Kap1.pdf

Schlussfolgerung:
http://www.guidopreparata.com/2CH-German-Conclusions.pdf

Wenn Sie bis hierher angelangt sind, müssen sie sich auch die Frage gefallen lassen, warum mit solch einem unglaublich ressourcenintensiven Einsatz versucht wurde und immer noch wird, die Fragen der Bevölkerung dermaßen zu stigmatisieren, dass keiner mehr sich getraut der medialen Deutungshoheit zu widersprechen?

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen